Analysten sehen sich durch Anshof-3-Bohrung bestätigt

Die Analysten von Auctus Advisors LLP sehen sich durch die jüngst von ADX Energy Limited (ASX: ADX, FSE: GHU) vorgelegten Testergebnisse zur neuen Bohrung auf der Anshof-Lagerstätte in ihren Annahmen bestätigt und bekräftigen ihr Kursziel von 0,040 Australische Dollar für die Aktie.

Insgesamt bewertet Auctus Advisors die Bohrung auf Anshof-3 sehr positiv, denn sie bestätigt eindrucksvoll die Annahmen, welche die ADX Energy wie auch die Analysten im Vorfeld der Arbeiten gemacht hatten. Sehr wichtig ist für sie, dass der Abschnitt im Eozän-Ölreservoir nur fünf Meter über der erwarteten Tiefe angetroffen wurde, was die geologischen Annahmen und die Kartierung einer großen und starken reliefierten Struktur bestätigt.

Dass die zweite Ölschicht im sekundären Cenoman an diesem Standort durch die geringe Durchlässigkeit nicht produktiv sein wird, stellt für die Analysten keine Überraschung dar. Sie verweisen darauf, dass das primäre Ziel nicht nur erfolgreich getroffen wurde, sondern immer noch vollkommen intakt ist, sollte sich die erwartete Verdickung der Struktur wie erwartet in östlicher Richtung bestätigen.

Für die nun anstehenden intensiveren Tests des Bohrlochs ist Auctus Advisors optimistisch gestimmt. Sollte ADX Energy eine Ölflussrate von 50 bis 80 Barrel pro Tag erreichen können, würden die Analysten dies als ein gutes Ergebnis ansehen. Sollte sich die Annahme bestätigen, dass die im Eozän entdeckte Ölschicht eine Ressource von 6,6 Millionen Kubikmeter enthält, könnten acht bis neun Bohrungen notwendig werden, um das Potential der Lagerstätte vollständig zu erschließen.

Die ADX-Energy-Aktie ist weiterhin massiv unterbewertet
Insgesamt beurteilt die Analyse die ersten Testergebnisse von Anshof-3 als richtungsweisend und sehr ermutigend. Ihre Annahmen zum Wert der Lagerstätte haben die Analysten jedoch noch nicht angepasst. Dies wird erst geschehen, sobald weitere Details vorliegen, die es ermöglichen, genauer zu berechnen, welchen Wert das Öl und Gas der Anshof-3-Lagerstätte für ADX Energy langfristig haben werden.

So könnte beispielsweise der Gasfund, der in die Berechnungen von Auctus Advisors aufgrund der dünnen Datenlage zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch gar keinen Eingang gefunden hat, bei den aktuellen Erdgaspreisen zu einem jährlichen Zusatzertrag von rund 14 Millionen US-Dollar führen.

Weiteres Potential – auch für den ADX-Energy-Aktienkurs – ist damit nach Einschätzung der Analysten durchaus vorhanden. Verlässliche Aussagen dazu können aber erst gemacht werden, wenn weitere aussagekräftige Testergebnisse vorliegen. Bis dahin belässt Actus Advisors seine Einschätzung auf dem bisherigen Niveau und bestätigt sowohl die bereits im vergangenen Jahr ausgesprochene Kaufempfehlung wie auch das Kursziel von 0,040 Australische Dollar für die Aktie.

Den vollständigen Research Report (in englisch) können Sie unter nachfolgenden Link lesen - Bitte hier anklicken.

1. Juni 2021 - Auf den Seiten 6-7 der hier hinterlegten ausführlichen Aktienanalyse beschreibt The Swiss Research Group nachvollziehbare Gründe, warum sich der Aktienkurs des kanadischen Rohstoffunternehmens Sonoro Gold in absehbarer Zeit vervielfachen kann. Sollte der Goldpreis die 2.000 USD Marke übersteigen, wären rechnerisch sogar über 3 CAD drin.

Das Cerro Caliche Projekt in Mexiko wird von sehr kompetenten Managern und erfahrenen Geologen erkundet und entwickelt. Angesichts der bereits bestehenden Goldressourcen, den zahlreich hervorragend neuen Bohrergebnissen, den nachgewiesen hohen Goldausbringungsraten und der anhaltend guten Unterstützung alter und neuer Institutioneller Investoren rechnet das Unternehmen mit erster Goldproduktion bereits Anfang 2022. Mit dem erwarteten Cashflow soll das Goldinventar dann rasch hochgeschraubt werden. Tagebau könnte zu gegebener Zeit sogar um hochgradigen Untertageabbau ergänzt werden.

Solche Szenarien sind nicht neu in dieser Gegend Mexikos; daher auch das selbstbewusste und zielstrebige Auftreten des ortskundigen Managements von Sonoro. Die benachbarte Mercedes Goldmine, jetzt Equinox, startete einst mit Abbau relativ niedrig-gradigem aber oberflächennahem Erz, produzierte rasch ausreichend Gold profitabel und konnte die Mine innerhalb kurzer Zeit um hochgradigeren Untertagebau ergänzen. Sonoro's Schlüsselperson, Senior Geologe Mel Herdrick, kann ähnliche Erfolge mit Pediment nachweisen. Zwischen Entdeckung/Entwicklung der Goldlagerstätte Colorada und Übernahme durch Argonaut machte die Pediment Aktie Sprünge von 0,30 CAD auf 2,56 CAD. Anschließend wurden unterhalb Argonaut's Colorada Tagebaugruben Bohrergebnisse mit Goldgehalten von bis zu 383 g/t und respektable Silberwerte geliefert. Die Sonoro Aktie kostet aktuell 0,20 CAD.

Den vollständigen Research Report (in deutsch) können Sie unter nachfolgenden Link lesen - Bitte hier anklicken.

15. Juni 2020 - Der australische Unternehmensberater EVOLUTION CAPITAL ADVISORS veröffentlichte einen ausführlichen Aktien-Research-Report. Fakten, Risiken und Prognosen führten beim Analysten für die NVA-Aktie zu dem Rating SPECULATIVE BUY bei einem Kursziel von >0,20 AUD.  

Überwiegend mit Vergleichen zu anderen Rohstoffunternehmen in Alaska unter Verwendung wichtiger Parameter gelangte man zu dieser positiven Einschätzung. Goldgewinnungsraten, bisheriges Goldinventar (Mineral-Ressourcen) und Market Cap wurden in Relation mit anderen Mitstreitern in der Gegend gesetzt. Das Risiko der Nova Aktie wird als relativ gering eingestuft. Die bestehenden und als sicher erscheinenden flüssigen Mitteln gelten als ausreichend. Es können noch viele weitere Bohrungen auf dem Estelle Gold-Projekt durchgeführt, die Goldressourcen bald deutlich erhöht und verbessert werden. 

Den vollständigen Research Report (in englisch) können Sie unter nachfolgenden Link lesen - Bitte hier anklicken.

9. Juni 2020 - Der australische Unternehmensberater und Aktien-Broker BELL POTTER SECURITIES LIMITED veröffentlichte eine ausführliche Aktienanalyse. Fakten, Risiken und Prognosen führten beim Analysten für die DEG-Aktie zu dem Rating SPECULATIVE BUY. Trotz einer Verzehnfachung des Aktienkurses innerhalb weniger Monate sieht der Broker De Grey immer noch als lohnenswertes Investment. Grund dazu ist die hohe Wahrscheinlichkeit, dass auf dem unternehmenseigenen Mallina Gold Project in Westaustralien bald eine große Goldlagerstätte entstehen kann. Das rund 1.500 qkm große Projekt befindet sich in der Pilbara Region, unweit der Hafenstadt Port Hedland. Auf dem etwa 130 Kilometer langen Gebiet erstrecken sich zahlreiche Bruchzonen, an denen, wie an einer Perlenschnur aufgereiht, viele mächtige Goldintrusionen entdeckt wurden.  

Durch mehrere Bohrprogramme konnten bisher 2,2 Mio. Goldunzen bei einem durchschnittlichen Goldgehalt von 1,8 g/t definiert werden. Darin noch gar nicht enthalten sind die hochgradigen Neuentdeckungen Hemi, Scooby, Shaggy und Antwerp. Alleine Hemi könnte mit seinen bisher ausgemachten 3 oberflächennahen Intrusionen bald zusätzliche 2,3 - 3,6 Mio. Goldunzen dazufügen.

Die Explorationskasse für weitere große Bohrprogramme ist prall gefüllt, da das Unternehmen erst Ende April 2020 31 Mio. AUD frisches Kapital dafür aufnahm. Das kürzlich erfolgte Einbinden eines erfahrenen und professionellen Minen-Ingenieurs als Managing Director zeigt auch deutlich wohin die Reise beim Unternehmen hingehen soll. Mit wahrscheinlich bald deutlich größerem Goldinventar will man wohl erste Machbarkeitsstudien für eine mögliche Goldmine machen. 

Den vollständigen Research Report (in englisch) können Sie unter nachfolgenden Link lesen - Bitte hier anklicken.

11. Mai 2020 - Der australische Unternehmensberater und -analyst rm Research veröffentlichte am 11. Mai 2020 einen ausführlichen Research Bericht. Fakten, Risiken und Prognosen führten beim Analysten für die AVZ-Aktie zu dem Rating SPECULATIVE BUY. Diese sieht rm beim aktuellen Kurs von 0,063 AUD zudem als unterbewertet an und misst der Aktie nach Abschluß der Minen-Finanzierung ein Kurs von 0,12 AUD bei. Die Machbarkeitsstudie für das Manono Lithium- und Zinn-Projekt im Kongo ist erwartungsgemäß herausragend gut ausgefallen. Theoretisch kann die neu zu errichtende Minenanlage MLTO einen NPV10 über 1,6 Mrd. AUD erwirtschaften, der die taxierten Kosten der Aufbereitungsanlage über 839 Mio. AUD (CAPEX) in nur 2,25 Jahren begleichen kann. In der Anlage sollen Spodumen-Konzentrat und ein deutlich wertvollereres Lithium-Sulfat-Produkt hergestellt werden. Für die Konstruktion der Mine wurde nun ein Bieterverfahren eröffnet, das bis Juli 2020 laufen soll. Zeitgleich wird am Antrag zur Produktionslizenz gearbeitet. Die Genehmigung wird in einigen Monaten erwartet. Für nur 50% des Early Grey Deposits in Westaustralien (189 Mt @ 1,5% Lithium-Oxid) bezahlte Wesfarmers letztes Jahr 776 Mio. AUD. Warum sollte demnach nicht ausreichend Kapital (voraussichtlich 839 Mio. AUD) für 100% der MLTO-Anlage mit einem Lithium-Inventar von 400 Mt @ 1,65% Lithium-Oxid eingesetzt werden. Wie wir wissen, gibt es auf Manono sogar noch immenses Steigerungspotenzial, sowohl auf den vielen Nachbar-Pegmatiten als auch aus der Zinnproduktion. 

Den vollständigen Research Report (in englisch) können Sie unter nachfolgenden Link lesen - Bitte hier anklicken.

AXINOCapital Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung