Nach den Anfang des Jahres gestarteten Schneckenbohrungen treibt  Matador Mining Limited (ASX: MZZ, FSE: MA3die Exploration seines Cap-Ray-Gold-Projekts nun auch mittels Diamantbohrungen voran. Der Fokus liegt dabei weiterhin auf der Window-Glass-Hill-Lagerstätte. Sie soll in Streichlänge und zur Tiefe hin erweitert werden. 

Mit der beschaulichen Ruhe der letzten Jahre ist es auf dem Cap-Ray-Gold-Projekt im kanadischen Neufundland inzwischen vorbei, denn Matador Mining gibt bei der Exploration des Projekts ordentlich Gas. Neben den Schneckenbohrern drehen sich nunmehr auch die Diamantbohrer auf der Lagerstätte und versuchen, den Erzkörper kontinuierlich zu erweitern, denn das 20.000 Bohrmeter umfassende Explorationsprogramm ist angelaufen.

Es werden dabei nicht nur die bekannten Ziele erweitert, sondern es werden auch im Abstand von rund 15 Kilometer zur bestehenden Goldressource neue Erkundungsbohrungen niedergebracht. Die große Entfernung zu den bekannten Erzkörpern verdeutlicht einmal die enorme Größe des Projektes, zeigt aber zum anderen auch das Potential dieser Liegenschaft auf, denn bislang sind vermutlich nur einige wenige der dort anzutreffenden Lagerstätten tatsächlich entdeckt und genauer lokalisiert worden.

Da wie in der Vergangenheit vor allem der Bereich bis in eine Tiefe von 120 Meter erkundet werden soll, dürfte das Programm am Ende rund 170 Bohrlöcher umfassen. Ihre Auswertung wird dadurch vorangetrieben, dass eine mobile Probenaufbereitungsanlage auf dem Projekt installiert wurde. Trotzdem ist von Seiten der Aktionäre auch Geduld gefragt, denn das Programm ist so umfangreich, dass mit Sicherheit bis zum Beginn des kanadischen Winters gebohrt werden wird.

Der schnelle Beginn der Diamantbohrungen ist allerdings, wie Matadors Executive Chairman Ian Murray zu recht hervorhob, als Erfolg für das Schneckenbohrprogramm zu werten, denn mit ihm wurden erst die jetzt anzugehenden Bohrziele eindeutig identifiziert. Das zeigt einmal mehr, mit welchem Nachdruck Matador die Entwicklung des Projekts betreibt und wie systematisch dabei vorgegangen wird.




Background
Matador Mining Ltd. (ASX: MZZ, FSE: MA3) ist ein in Australien und Deutschland börsennotiertes Goldexplorationsunternehmen. In seinem Besitz sind Konzessionen entlang des Cape-Ray-Shear-Goldkorridors in der kanadischen Provinz Neufundland. Die eigenen Claims auf dem aussichtsreichen aber noch sehr wenig explorierten Trend erstrecken sich über eine Streichlänge von über 120 Kilometer. Matador Mining hat bereits eine Scoping-Studie zu diesem Projekt veröffentlicht. Sie deutet eine Lebensdauer der potentiellen Mine von sieben Jahren bei einem hohen IRR (51 Prozent nach Steuern) und eine schnelle Amortisation der Kosten innerhalb von 1,75 Jahren an. Die prognostizierten Förderkosten (AISC) könnten bei 776 US-Dollar je Unze Gold liegen.

Interessantes
Englische Pressemitteilung zum Beitrag
Videos & detailliertes Unternehmensprofil

Axino Newsletter


20210414 151202

Landkarte 04 2021
 

IMG E7304

20210413 202004

 Bohrschema 280421

Bohrkern und Erzprobe 120521

Cape Ray Exploration Camp 290421 


20210413 130820

Feldarbeiten Resultate 210421


Feldarbeiten 210421


Ressourcenberechnung 2020 210421

Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Matador Mining Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Das eigene Projekt-Labor soll als Turbo wirken

Eine deutliche Beschleunigung seiner Explorationsarbeiten strebt Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3)  derzeit auf dem Estelle Goldprojekts in Alaska an. Schon

Aufwertung der Kupferressourcen nimmt Gestalt an

Sie Anfang Mai drehen sich auf dem Carmacks-Kupfer-Gold-Silber-Projekt von Granite Creek Copper Limited (TSX-V: GCX, FSE: GRK) die Bohrer. Nun liegen bereits er

Entdeckung lässt Anlegerherzen höher schlagen

Eine aufregende Entdeckung machten die Geologen von Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR, FSE: KR1) unlängst auf dem South Muckleford Goldprojekt. Dort wurden nicht

AXINOCapital Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung