Das Cape-Ray-Goldprojekt in Neufundland erkundet Matador Mining Limited (ASX: MZZ, FSE: MA3nicht nur mit Schneckenbohrungen und einem Diamantbohrprogramm, das 20.000 Bohrmeter umfassen wird. Auch aus der Luft wird das Areal systematisch untersucht. Erste Ergebnisse führten dazu, dass fünf interessante Zonen entdeckt wurden. Sie hat das Unternehmen bereits abgesteckt und in sein Konzessionsgebiet integriert. 

Schon vor der heutigen Pressemitteilung war Matador Mining Limited (ASX: MZZ, FSE: MA3einer der größten Landbesitzer in der neu entdecken Goldregion Neufundland. Durch den Zukauf weiterer Claims mit einem Gesamtumfang von 278 Km2 wurde das vom Unternehmen kontrollierte Projektgebiet um 37 Prozent auf nunmehr 750 Km2 gesteigert. 

Intensive metallurgische Tests, die mit dem Erz der Central-Zone- und der Window-Glass-Hill-Lagerstätte im Labor derzeit durchgeführt werden, lassen Matador Mining Limited (ASX: MZZ, FSE: MA3hoffen, dass die zukünftige Goldproduktion auf dem Cape-Ray-Goldprojekt wesentlich kostengünstiger und ertragreicher durchgeführt werden kann, als es in den bisherigen Modellrechnungen angenommen wurde. Der Grund: Die Ausbringung des Goldes lässt sich bei einer geschickten Kombination verschiedener Verfahren auf bis zu 90 bis 98 Prozent steigern.

Nach den Anfang des Jahres gestarteten Schneckenbohrungen treibt  Matador Mining Limited (ASX: MZZ, FSE: MA3die Exploration seines Cap-Ray-Gold-Projekts nun auch mittels Diamantbohrungen voran. Der Fokus liegt dabei weiterhin auf der Window-Glass-Hill-Lagerstätte. Sie soll in Streichlänge und zur Tiefe hin erweitert werden. 

Mit Schneckenbohrungen treibt Matador Mining Limited (ASX: MZZ, FSE: MA3die Exploration seines Ray-Gold-Projekts voran. Der Fokus liegt dabei auf der Window-Glass-Hill-Lagerstätte, der 2020 entdeckten Angus-Zone und dem noch unerforschten Gelände zwischen Angus und Big Pond. Erste visuelle Untersuchungen bestätigen die Existenz von sulfidhaltigem Quarz, ähnlich jenen Quarzen, die im letzten Jahr mit dem Diamantbohrprogramm entdeckt wurden.

AXINOCapital Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung