In seinem heute veröffentlichten Brief an die Aktionäre bedankte sich American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) CEO, Chris Gibbs, nicht nur für die Unterstützung der Investoren, sondern warf auch einen Blick auf die wichtigsten Ziele für das Jahr 2022. Zu ihnen zählt nicht nur wie man es für ein Explorationsunternehmen erwarten kann die erneute Ausweitung der Ressourcen und die Erlangung aller notwendigen Genehmigungen der Behörden für die Vorzeigeprojekte des Unternehmens, sondern auch das angestrebte Börsenlisting in den USA, der Abschluss der Kapitalerhöhung mit Fidelity und die Ausweitung der Kooperation mit der US-Regierung.     

Die selbst gesteckten Ziele sind hoch, aber keineswegs unerreichbar, denn das 890 Hektar große La-Paz-Projekt im US-Bundesstaat Arizona, ist aufgrund seiner Größe und der bislang auf der Lagerstätte nachgewiesenen Gehalte auf dem besten Weg, eines der größten Seltene-Erden-Projekte in Nordamerika zu werden. Im August des vergangenen Jahres mündeten die bisherigen Arbeiten in eine Anhebung der Ressource auf 170 Millionen Tonnen nach dem australischen JORC-Standard.

Auf diesem Fundament soll in diesem Jahr weiter aufgebaut werden. Der Grundstein dazu wurde bereits im Dezember gelegt, als American Rare Earths von den US-Behörden die Genehmigung für die geplanten neuen Explorationsarbeiten auf La Paz sowie auf dem Halleck-Creek-Projekt in Wyoming erhalten hat. Durch sie wurde die Bahn freigemacht, um die geplanten Arbeiten nun zielstrebig umsetzen zu können.

American Rare Eraths baut die Kooperation mit US-Regierungsstellen aus
Nicht nur im zentralen Bereich der Exploration und Entwicklung der Lagerstätten wurden im vergangenen Jahr wichtige Grundlagen gelegt, die in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden sollen. Geplant ist auch, die im vergangenen Jahr begonnene Kooperation mit US-Regierungsstellen aber auch mit Universitäten und führenden nationalen Laboratorien in Zukunft weiter zu vertiefen.

Eines der wichtigsten Programme dieser Reihe ist EMBER-Programm. Es ist im Bereich Bio-Engineering angesiedelt und zielt darauf ab, die Trennung und Reinigung der Seltenen Erden, die bislang vor allem aus dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes eine große Herausforderung darstellen, im eigenen Land zu ermöglichen und dabei neue Verfahren zu entwickeln, die umweltfreundlicher sind als die aktuell angewandten Lösungen.

American Rare Earths soll für US-Investoren sichtbarer und leichter handelbar werden
Gestärkt wird American Rare Earths Verbindung zu den US-Dienststellen auch dadurch, dass im vergangenen Jahr drei sehr erfahrene und in den USA beheimatete Direktoren zu neuen nicht geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern im Board ernannt wurden. Ihre Expertise umfasst dabei nicht nur die Geologie oder Mineralogie, sondern auch den Bereich des Investmentbankings. Dieser wird auch für ARR immer wichtiger, da mit jedem Schritt, der das Unternehmen einer Produktionsentscheidung näher bringt auch die finanziellen Fragen eine immer größere Rolle spielen werden.

An dieser Stelle wird auch die geplante Notiz an einer US-Börse von hoher Bedeutung sein, denn sie ermöglicht American Rare Earths einen leichteren Zugang zu den amerikanischen Investoren und zum dortigen Kapitalmarkt. Für US-Investoren gilt, was auch für deutsche und andere Anleger gilt. Sie handeln lieber an heimischen Börsenplätzen als in der Fremde. Deshalb wird ein Listing an einer US-Börse die Sichtbarkeit des Unternehmens in den USA deutlich erhöhen.

Der Markt für Seltene Erden wird in den kommenden Jahren stark wachsen
Die Aussichten für die Zukunft sind hervorragend, denn gemäß einer Studie von Fortune Business Insights, soll der Markt für Seltene Erden von derzeit 2,8 Milliarden US-Dollar bis zum Jahr 2028 auf 5,5 Milliarden US-Dollar anwachsen, was einer jährlichen Wachstumsrate von zehn Prozent entspricht.

Für den Scandium-Markt wird bis 2027 sogar ein Wachstum von elf Prozent prognostiziert. Hier spielt die zunehmende Verwendung von Scandium in Festoxid-Brennstoffzellen und die wachsende Nachfrage nach Aluminium-Scandium-Legierungen eine entscheidende Rolle.

Auch bei American Rare Earths hat man deshalb keine Zeit zu verlieren und wird bereits Anfang Februar mit den Bohrungen zur Erweiterung der La-Paz-Ressource beginnen. Die Ergebnisse werden für das zweite Quartal erwartet und sollen anschließend in eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA) einfließen.

Damit stehen die Chancen gut, dass American Rare Earths seinem Ziel, zu einem bedeutenden Seltene-Erden-Produzenten außerhalb Chinas heranzuwachsen, auch in diesem Jahr wieder einen großen Schritt näher kommen wird.

Background
American Rare Earths Ltd. (ASX: ARR, FSE: 1BHA) ist ein in Australien und Deutschland börsennotiertes australisches Explorationsunternehmen, das auf die Erkundung und Entwicklung von Liegenschaften mit hohen Gehalten an Seltenen Erden und kritischen Metallen wie Scandium in Nordamerika und Australien fokussiert ist. 170 Kilometer nordwestlich von Phoenix im US-Bundesstaat Arizona besitzt das Unternehmen zu 100% das La-Paz-Rare-Earth-Projekt. Es verfügt bereits über eine Ressource nach dem australischen JORC-Standard von 128,2 Mt mit einem Seltenen-Erden-Gehalt von 373,4 ppm (0,037%). Zusätzlich zu diesem Flaggschiff wurde im Frühjahr 2021 das Searchlight-Rare-Earth-Projekt in Nevada akquiriert. Fast gleichzeitig sicherte sich das Unternehmen in Westaustralien die oberflächennahen Mineralrechte für Scandium auf dem Split-Rocks-Projekt. Das Ziel des Unternehmens ist es, in diesem sehr stark von China dominierten Markt zu einem unabhängigen Anbieter aufzusteigen.


Interessantes
Original Aktionärsbrief zu diesem Artikel
Videos & detailliertes Unternehmensprofil 

Axino Newsletter



Bohrturm II 06 2021

Bohrkerne 06 2021

Tabelle Ressourcen Update 030821

Landschaft II 02 2021

Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der American Rare Earths Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der American Rare Earths Limited ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

204-Karat-Diamant auf der Mothae-Mine entdeckt

Auf der Mothae-Diamantenmine fördert Lucapa Diamond Company Limited (ASX: LOM, FSE: NHY) zusammen mit ihrem Partner, der Regierung des Königreichs Lesotho, in der Regel e

Mehrschichtige Goldmineralisierung auf Burracoppin

In sehr geringen Tiefen von teilweise unter 20 Meter gelang es Askari Metals Limited (ASX: AS2, FSE: 7ZG) auf seinem Burracoppin-Goldprojekt weitere mächti

Zweite Bestätigungsbohrung auf Ohmgebirge

Zwei Bestätigungsbohrungen hat South Harz Potash Limited (ASX: SHP, FSE: D860) in diesem Jahr auf dem Bergbaugebiet Ohmgebirge in der Nähe von Sondershausen in

AXINOCapital Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung