Mit einem weiteren Paukenschlag beendet Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3) das ohnehin sehr erfolgreiche Jahr 2021. Schon vor einiger Zeit war eine Aktualisierung der Ressource bis zum Ende des Jahres angekündigt worden. Dieses Versprechen hat das Unternehmen mit der heutigen Veröffentlichung nicht nur eingehalten, sondern dabei am Markt ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt: Denn die auf dem Estelle Goldprojekt bislang nachgewiesene Ressource konnte um 54,9 Prozent auf nunmehr 9,6 Millionen Unzen Gold erweitert werden.   

Eine Anhebung der Ressource um mehr als die Hälfte ist immer ein herausragendes Ereignis. Dies gilt vor allem dann, wenn die Ausgangsbasis, wie im Fall von Nova Minerals, mit 6,2 Millionen Unzen nicht gerade klein war. Weitere Anhebungen dürften in den kommenden Jahren folgen, denn große Teile des Estelle Golddistrikts sind immer noch nur sehr oberflächlich exploriert und die vergrößerte Ressourcenschätzung basiert allein auf den Lagerstätten Korbel und RPM.

Sie stellen gerade einmal zwei von insgesamt 15 attraktiven Mineralisierungszonen auf dem 324 m2 großen Estelle Goldprojekt dar. Dass die anderen Zielzonen alle nur Nieten darstellen sollen, ist theoretisch möglich. Eine hohe Wahrscheinlichkeit hat diese Annahme jedoch nicht, weil auch die in diesem Jahr begonnene Exploration auf dem Stoney Prospect eine beachtliche Mineralisierung andeutet.

Korbel-Main-Zone: Höhere Kategorie und neue Goldfunde
Die neue Ressourcenschätzung wurde wieder nach dem australischen JORC-Standard geschätzt. Sie umfasst auf der Korbel-Main-Zone eine angedeutete Ressource von 286 Mio. Tonnen mit 0,3 g/t Gold. Das ergibt bei einem Cut-off-Gehalt von 0,15 g/t Gold ein Potential von 3,0 Millionen Unzen Gold.

In diesen nüchternen Zahlen spiegeln sich die zahlreichen Infill-Bohrungen wider, die Nova Minerals in diesem Jahr auf Korbel niedergebracht hat. Sie machten es möglich, dass ein großer Teil der zuvor nur vermuteten Ressource in die nächst höhere Kategorie überführt werden konnte und stellen damit einen großen Erfolg dar.

Auch die Erweiterungsbohrungen trafen auf neues Gold, was ebenfalls zu einer erheblichen Erweiterung der Ressource beitrug. In der niedrigeren Kategorie der vermuteten Ressource konnten auf der Korbel-Main-Lagerstätte inzwischen 583 Mio. Tonnen Gestein mit 0,3 g/t Au abgeleitet werden. Dies ergibt beim gleichen Cut-off-Grad von 0,15 g/t Gold ein Potential von 5,1 Millionen Unzen Gold. Auch dies stellt eine beachtliche Steigerung gegenüber den bisherigen 4,7 Millionen Unzen, von denen, wie bereits erwähnt, ein großer Teil in die höhere Kategorie der angedeuteten Ressource überführt werden konnte, dar.

RPM-Lagerstätte: Erste Ressource dank Bonanzagraden
Allein dies würde dazu berechtigen, von einem erfolgreichen Jahr 2021 zu sprechen. Doch 2021 hatte noch weitere spektakuläre Erfolge zu bieten, denn im Oktober meldete Nova Minerals von der RPM-Zone Bonanza-Goldgehalte einschließlich eines Abschnitts von 132 Meter mit einem Gehalt von 10,1 g/t Gold.

Dies führte dazu, dass im Süden der RPM-Zone nun ebenfalls eine vermutete Ressource von 23 Millionen Tonnen Gestein mit 2,0 g/t Gold abgeleitet werden kann. Hier arbeitet Nova Minerals mit einem höheren Cut-off-Grad von 0,30 g/t Gold und kommt bereits jetzt auf ein Potential von 1,5 Millionen Unzen Gold.

Da die RPM-Zone in ihrer Entwicklung weit hinter der Korbel-Zone zurückliegt, dürfte auch hier nur ein allererster Anfang gemacht sein. Hinzu kommen weitere Ziele wie der Stoney Prospect, die nach und nach exploriert werden. Der Ausblick auf das Jahr 2022 ist daher ein ausgesprochen positiver, denn schon heute sind auf dem Estelle Goldprojekt fünf Bohrgeräte im Einsatz und weitere sollen noch folgen.

In 2021 ist Nova Minerals zu einem „anderen“ Unternehmen geworden
Zu Beginn dieses Jahres war Nova Minerals ein Unternehmen, das einen sehr großen Goldbezirk explorierte. Nun, am Ende des Jahres, verfügt man allein mit der Korbel-Main-Zone wie CEO, Christopher Gerteisen, hervorhob, über eine „unternehmensbildende“ Lagerstätte mit hohen Gehalten.

Gleichzeitig wurde durch die verschiedenen Bohrergebnisse deutlich, dass das Estelle Goldprojekt ähnliche geologische Merkmale aufweist wie andere große Goldminen in Alaska, darunter die Victoria Golds Eagle Mine und die Goldmine Fort Knox von Kinross Gold.

In kurzer Zeit und mit dem Einsatz von überschaubaren Mitteln ist es dem Management gelungen, die Exploration eines ganzen Golddistrikts entscheidend voranzubringen. Das allein berechtigt jeden Aktionär, schon vor Silvester die Sektkorken knallen zu lassen.

Doch das Spannendste an der ganzen Geschichte ist, wie Christopher Gerteisen zurecht betont, „dass wir erst am Anfang stehen“.

Background
Nova Minerals Ltd. (ASX: NVA, FSE: QM3) ist ein in Australien und Deutschland börsennotiertes Goldexplorationsunternehmen. Das Flaggschiff des Unternehmens ist das 220 Km2 große Estelle-Goldprojekt in Alaska. Es verfügt bereits heute auf den Lagerstätten Korbel und RPM Ressource von 9,6 Mio. Unzen Gold. Im Jahr 2021 wurde der Stoney Prospect erstmals intensiver untersucht. Die genommenen Bodenproben deuten auch hier auf einer Länge von 4 Kilometern und 300 Meter Breite auf eine beträchtliche Goldvererzung. Bestätigen sich diese Anfangserfolge in den kommenden Monaten, wird Nova Minerals in das Jahr 2022 mit drei Lagerstätten gehen, die jede für sich das Potential für eine Goldmine aufweisen. Auch wenn Nova selbst vom Estelle-Goldprojekt spricht, sollten Investoren immer im Hinterkopf behalten, dass es eigentlich um einen ganzen Golddistrikt geht.

Interessantes
Englische Pressemitteilung zum Beitrag
Videos & detailliertes Unternehmensprofil

Axino Newsletter



drilling 3

Ressourcentabelle 12 2021


XRT OreSorting Band 150321


Sortiergeraet 181220

Preperation Lab 260721


Ore Processing Flow Sheet 050521

Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.
Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.
Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Nova Minerals Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der Nova Minerals Limited ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Strategische Übernahme erweitert das Lithium-Port

Im Anschluss an eine Tradingpause wird die Aktie von Askari Metals Limited (ASX: AS2, FSE: 7ZG) seit heute wieder gehandelt. Das Unternehmen hat dabei sein

Die Segel für ein erfolgreiches Jahr 2022 werden

In seinem heute veröffentlichten Brief an die Aktionäre bedankte sich American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) CEO, Chris Gibbs, nicht nur für di

Anshof-3-Bohrung wird für weitere Tests vorbereite

In der Zwischenzeit hat das Management von  ADX Energy Limited (ASX: ADX, FSE: GHU) entschieden, welche Schritte die nächsten auf dem Weg zur Entwicklung der Anshof-

AXINOCapital Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung